Zweiwöchige Residenz, Satelliten-Ausstellung und 24-stündige Kulturveranstaltung in Palästina

Bewerbungsschluss: 22. April 2018

Das Deutsch-Französische Kulturzentrum (DFKZ) in Ramallah lanciert ein neues Projekt, gefördert durch den Deutsch- Französischen Kulturfonds 2018. Das dreiteilige Projekt AUF DEM WEG. EN CHEMIN ع الطريقumfasst eine Künstleresidenz, eine Ausstellung, sowie eine 24-stündige Kulturveranstaltung. Die zweiwöchige Residenz findet in Palästina statt.

Das Bewerbungsformular ist in englischer Sprache auszufüllen. KünstlerInnen und Kulturschaffende aus allen Sparten und Feldern, deren Arbeiten in Zusammenhang stehen mit dem Begriff der Fortbewegung (physisch, metaphysisch oder metaphorisch) und die in Palästina, Frankreich oder Deutschland ansässig sind können sich bewerben. Eine Altersbeschränkung besteht nicht.

Übernommen werden Transportkosten. Weitere Leistungen sind Tagegelder und Unterkunft. Bitte beachten Sie, dass AntragstellerInnen aus Deutschland und Frankreich selbst für die Überprüfung ihrer Visaanforderungen verantwortlich sind. 

Bewerbungsschluss ist der 22. April 2018. Die Bewerbungen müssen per Mail eingereicht werden.

Die Anreise ist am 16. Juni 2018. Die Abreise erfolgt am 2. Juli 2018.

Weitere Informationen unter: goethe.de

Kontakt:
Mona Kriegler
Institutsleiterin
Goethe-Institut Ramallah
Mona.Kriegler(at)goethe.de

Cripta747 Residency Programme

Application Deadline: April 29, 2018

Open call for 2 fellowships at Cripta747, Turin, Italy, funded by Compagnia di San Paolo and Regione Piemonte.

Cripta747 Residency Programme aims to support the creative development of artists, curators and researchers from any field of contemporary culture, without any geographical or age limit. The Residency takes place at Cripta747’s headquarters, an industrial building located in the North of Turin. Following the city’s vocation for an artistic and cultural model focused on investigation and production processes, Cripta747 provides fellows with the opportunity to live and work in Turin for 8 weeks during September – November 2018 while developing individual projects and immersing themselves in the city’s creative environment.

Each fellowships whole amount is up to € 6.000 and covers daily allowance, accommodation, studio rent at Cripta747 and production costs. The grant is divided as follow:

  • up to 2.500€ (before tax//tax rate is 20% for residents in Italy, 30% for residents abroad) daily allowance for living expenses, travels, designed activities and research;
  • up to 1.500€ (VAT incl.) to cover the production;
  • 1.500€ to cover housing and studio rent;
  • up to 500€ to cover the summer field trip expenses

For further information and the application form please visit: cripta747.it

Contact:
Cripta747
Via Quittengo 41B
10152 Torino, Italy
Tel.: +39 348 54 98 512
info(at)cripta747.it

Bildhauerstipendium

Bewerbungsschluss: 30. April 2018

Der Fachbereich Kultur von Neukölln ermöglicht jedes Jahr einer Steinbildhauer*in in der Zeit der Sommerferien für vier Wochen im Körnerpark auf der Terrasse vor der Orangerie zu arbeiten. Dieses Stipendium ist wie ein transparentes Atelier gedacht, so dass Menschen, die in diesen Wochen den Park besuchen, der Bildhauer*in beim Arbeiten zusehen und erfahren können, wie eine Steinskulptur entsteht. Wer sich auf das Stipendium bewirbt, sollte also Lust daran haben, mit Menschen in Kommunikation zu treten und sie an ihrem Schaffen teilhaben zu lassen.

Ausgeschrieben ist das Stipendium mit 3000 Euro. Der Stein muss von der Künstler*in selbst mitgebracht werden und verbleibt nach den vier Wochen weiterhin in ihrem Besitz.

Das Stipendium sieht vor, dass im Körnerpark an fünf Tagen pro Woche für mindestens 6 Stunden gearbeitet wird. Da der Park in einem Wohngebiet liegt, können laute Geräte nur bedingt eingesetzt werden. Bildhauerwerkzeug wird nicht gestellt.

Abgabefrist für das Bildhauerstipendium 2018: 30. April 2018.

Weitere Informationen gibt es unter berlin.de/kunst-und-kultur-neukoelln.

Kontakt:
Bettina Busse
Anna Lena Wollny
Tel.: +49 30 90239 4087
bettina.busse(at)bezirksamt-neukoelln.de

Embassy of Foreign Artists

Application Deadline: April 30, 2018

The Republic and Canton of Geneva, in association with Laps association, founded the Embassy of Foreign Artists - residency for foreign artists, located in the "Praille- Acacias-Vernets" area in 2012.

The stay provides:

  • A private room as well as a working space and access to common areas shared with other residents.
  • A residency of three or six months (the desired length of stay must be specified on the Application Questionnaire).
  • A grant of 1200.- Swiss francs per month for the length of the stay.

Candidates must respond to the following criteria:

  • The open call is addressed to all professional artists coming from following artistic fields: performing arts, visual arts and applied arts (fine arts, dance, theatre, music, literature, comics, cinema, etc.). Cultural practitioners, active in the research of contemporary cultural practices, such as curators, play writers, set designer or from other fields and applied disciplines (architecture, design) are also invited to apply.
  • Not be currently registered in a basic artistic training course
  • Not be from or living in Geneva/Geneva region
  • Speak one of the following languages: French or English
  • Accept and agree to pay costs related to their travel and artistic production

The completed questionnaire must be sent by email before the 30th of April 2018, at midnight, local time (UTC+2).

Further information and the application form can be found on eofa.ch.

contact:
Embassy of Foreign Artists
Rue Subilia 45
1227 Carouge / Geneva
Switzerland
contact(at)eofa.ch

Künstlerförderung durch Trustee-Programm EHF 2010

Bewerbungsschluss: 30. April 2018

Die Konrad-Adenauer-Stiftung vergibt im Rahmen ihres Künstlerförderungsprogamms Stipendien an bedürftige und besonders befähigte Künstler mit deutscher Staatsbürgerschaft. Die Finanzierung erfolgt durch das Trustee-Programm EHF 2010.

Insgesamt werden sechs einjährige Arbeitsstipendien im Bereich Bildende Kunst, zwei im Bereich Literatur, eines in der Sparte Komposition und eines in der Kategorie Tanz vergeben, die jeweils mit € 12.000 dotiert sind (bei monatlicher Auszahlung, Beginn April, Ende März des Folgejahres). Das Stipendium umfasst weiterhin die Teilnahme an einer Gruppenausstellung und für einen ausgewählten Künstler eine Solo-Show.

Voraussetzung ist ein abgeschlossenes Studium an der Hochschule/Akademie, in der Regel mit Meisterschülerabschluss.

Der Förderungszeitraum beginnt immer im April des folgenden Jahres auf die Bewerbung. Nach einer Vorauswahl entscheidet ein Beirat um den Jahreswechsel über die Anträge.

Die Bewerbungsmappen müssen Zeugniskopien, einen tabellarischen Lebenslauf, Arbeitsproben und eine kurze, selbstformulierte Beschreibung des eigenen Arbeitsansatzes beinhalten. Voraussetzung ist ein abgeschlossenes Studium an der Hochschule/Akademie, in der Regel mit Meisterschülerabschluss. Ob Empfehlungen oder Gutachten beigelegt werden, bleibt den BewerberInnen überlassen.

Die Bewerbungen sind zu richten an: 
Dr. Hans-Jörg Clement
Leiter Kultur
Konrad-Adenauer-Stiftung e.V.
10907 Berlin

Bewerbungsschluss ist der 30. April 2018 (Datum des Poststempels).

Weitere Informationen unter: kas.de/wf/de/71.3778

Kontakt:
Tel.: +49 30 26996 3220
ursula.moss(at)kas.de

Aufenthaltsstipendium der Stadt Duisburg

Bewerbungsschluss: 30. April 2018

Die Stadt Duisburg und die Interessengemeinschaft der Duisburger Künstler schreibt für das Jahr 2018 ein Aufenthaltsstipendium für ein Atelier im Stadtteil Rheinhausen aus, auf das sich Künstlerinnen und Künstler bewerben können.

Die Ausschreibung erfolgt für die Genres Bildende Kunst, Fotografie, Illustration, Performance oder Videokunst. Die Aufenthaltsdauer beträgt 1 Jahr. Das Stipendium beginnt zum 01.07.2018.

Bewerberinnen und Bewerbung müssen ihre Ausbildung vor mindestens einem Jahr abgeschlossen haben und im Rahmen ihrer Bewerbung überzeugend darstellen, dass sie ihre künstlerische Arbeit mit Bezug zu Duisburg beginnen oder fortsetzen wollen. Studierende sind von einer Bewerbung ausgeschlossen.

Der Umfang des Stipendiums umfasst die kostenlose Vergabe eines Ateliers inclusive der Betriebskosten. Außerdem wird die Unterbringung in einer Wohnung getragen.

Bewerbungsschluss ist der 30. April 2018 (Poststempel). Die Zustellung ist für den Empfänger portofrei an untenstehende Adresse zu richten

Weitere Informationen gibt es hier.

Kontakt:
Stadt Duisburg
Kulturbetriebe
Kulturbüro
Stichwort „Stipendium“
Neckarstr. 1
47051 Duisburg
Kontaktperson: Claudia Bohndorf
Tel.: 0203-283-62269
c.bohndorf(at)stadt-duisburg.de

Künstleraustausch zwischen Kunststiftung Baden-Württemberg und Viafarini Mailand

Bewerbungsschluss: 30. April 2018

2018 ermöglichen die Kunststiftung Baden-Württemberg zusammen mit der Viafarini Mailand zum ersten mal einen Künstleraustausch zwischen dem Land Baden-Württemberg und der Lombardei.

Der Künstleraustausch beinhaltet einen zweimonatigen Aufenthalt in der Viafarini in Mailand bzw. in der Kunststiftung Baden-Württemberg in Stuttgart. Eine Künstlerin bzw. ein Künstler aus der Lombardei kommt für zwei Monate nach Stuttgart und eine baden-württembergische Künstlerin bzw. ein Künstler verbringt zwei Monate in Mailand.

Künstlerinnen und Künstler jeglichen Alters und jeglicher Nationalität, die in Baden-Württemberg bzw. der Lombardei ihren Lebens- und Arbeitsmittelpunkt haben und ein künstlerisches Vorhaben präsentieren. Es wird ein Hochschulabschluss oder eine vergleichbare Qualifikation vorausgesetzt. Dieses Vorhaben kann in allen Bereichen der zeitgenössischen Bildenden Kunst (Performance, Klangkunst, visuelle Künste, Neue Medien, etc.) angesiedelt sein.

Der Aufenthalt in Stuttgart beträgt 6-8 Wochen im August und September 2018, in Mailand im September und Oktober 2018.

Der/die KünstlerIn aus Baden-Württemberg erhält (abzüglich evtl. anfallender Steuern und Abgaben): 500,00 € Produktionskostenzuschuss; 800,00 € monatliche Unterhaltskosten (für 8 Wochen insgesamt 1.600,00 €); 800,00 € monatl. Teilnahmegebühr an Infrastruktur (für 8 Wochen insgesamt 1.600,00 €); 300,00 € Beteiligung an Hin- und Rückreisekosten; Unterkunft in den Gästewohnungen der beteiligten Zentren; Arbeitsraum / Atelier.

Bewerbungsschluss ist der 30. April 2018.

Weitere Informationen gibt es unter kunststiftung.de/Mailand. Die Bewerbung erfolgt online und auf Englisch.

Kontakt:
Kunststiftung Baden-Württemberg
Gerokstraße 37

70184 Stuttgart
Lea Mönninghoff
Tel.: (0711) 25 99 39 13
kulturmanagement(at)kunststiftung.de

Fellow of the Graduate School at the Berlin University of the Arts

Bewerbungsschluss: 02. Mai 2018

Die Graduiertenschule im Berlin Centre for Advanced Studies in Arts and Sciences (BAS) schreibt Stipendien aus: Die Graduiertenschule der Universität der Künste Berlin ist ein postgraduales und internationales Qualifikationsprogramm für hoch qualifizierte Absolvent*innen aller Disziplinen, die bereits eigene künstlerische oder gestalterische Positionen entwickelt haben. Interessierte werden gebeten, sich mit einem künstlerischen oder gestalterischen Projekt- oder Forschungsvorhaben zu bewerben, das innerhalb von zwei Jahren realisierbar ist.  

Das Stipendienprogramm richtet sich an Absolvent*innen aller künstlerischen und wissenschaftlichen Fächer, die den Austausch mit anderen Disziplinen als wesentlichen Teil ihrer Arbeit begreifen. Das Stipendium eröffnet die Möglichkeit, zwei Jahre intensiv an der Recherche und Produktion bzw. Realisierung des eigenen Projekts zu arbeiten. Zudem bietet die Graduiertenschule Gelegenheit zur Lehre und Projekteinbindung im Rahmen von interdisziplinären Kooperationen zwischen den Künsten und Wissenschaften an der UdK Berlin sowie individuelle Betreuung durch Professor*innen aus den Bereichen Bildende Kunst, Gestaltung, Musik und Darstellende Kunst.

Die Förderdauer beträgt zwei Jahre. Das monatliche Stipendium beträgt 1.365 € zzgl. Sachkostenzuschuss und ggf. Kinderzulage. Voraussichtlicher Förderbeginn: 1. April 2019.      

Das Bewerbungsverfahren erfolgt in drei Stufen. Bewerbungsschluss für die erste Stufe ist der 02.05.2018 (24:00:00 Uhr CET/MEZ). Die Bewerbung erfolgt online. Nach Ausfüllen des Bewerbungsformulars reichen Sie bitte die gesamten Unterlagen als Email-Anhang ein.

Weitere Informationen gibt es unter udk-berlin.de.

Kontakt:
Tel: +49 30 3185 1480
studyguide(at)udk-berlin.de

Lepsien Art Foundation Stipendien

Bewerbungsschluss: 15. Mai 2018

Jedes Jahr schreibt die Lepsien Art Foundation Stipendienplätze für das Internationale Förderprogramm Emerging Artists aus. Die Stipendiaten werden für 6 Monate in das Art House Düsseldorf eingeladen und nehmen an verschiedenen Programmaktivitäten teil (Katalog, Edition etc.). Insgesamt werden 2 Arbeits-Stipendien an internationale Künstler pro Jahr vergeben (jeweils 6 Monate). Die geförderten Disziplinen sind: Malerei, Bildhauerei und Fotografie.

Die Bewerber müssen ein abgeschlossenes Studium an einer anerkannten deutschen oder internationalen Kunst-Hochschule vorweisen und in ihrer Disziplin bereits erste öffentliche Anerkennung gefunden haben (z.B. Ausstellungen, Publikationen o. ä.). Studierende zum Zeitpunkt des Förderprogramms sind von einer Teilnahme am Förderprogramm ausgeschlossen.

Laufzeit/Stipendium: 6 Monate (1.9.18 – 28.02.19 und 1.3.19 – 31.08.19)

Der Bewerbungsschluss ist der 15. Mai 2018. Die Bewerbung muss per Mail mit dem Betreff: “Bewerbung Emerging Artists 18/19″ gesendet werden.

Weitere Informationen gibt es unter lepsien-art-foundation.com.

Kontakt:
The Art House
Christian Lepsien
Mülheimer Str. 25
40239 Düsseldorf

Artist In Residence Krems

Bewerbungsschluss: 30. Mai 2018

Die Vergabe der Atelierwohnungen und der Stipendien erfolgt unter den Prämissen, ausländischen Künstlerinnen und Künstlern ein Arbeiten in Niederösterreich und das Kennenlernen unterschiedlicher Kulturinstitutionen in diesem Land zu ermöglichen. Da der internationale Austausch vornehmlich auf institutioneller Ebene realisiert wird, können private Bewerbungen nur in Ausnahmefällen akzeptiert werden.

Grundlegende Voraussetzung für eine Förderung ist eine fachspezifische abgeschlossene künstlerische Ausbildung (Hochschulstudium). Im Fall des Fehlens eines akademischen Abschlusses muss eine entsprechende Befähigung durch den künstlerischen Werdegang nachgewiesen werden. In jedem Fall muss eine regelmäßige künstlerische Tätigkeit in den zu fördernden Bereichen vorliegen. Akzeptiert werden Bewerbungen aus den Bereichen Bildende Kunst, Musik, Klangkunst, Literatur und Architektur. Österreichische Künstlerinnen und Künstler sowie Kunstschaffende mit Wohnsitz in Österreich sind von der Vergabe ausgeschlossen.

Bewerbungsschluss für das jeweilige Folgejahr ist der 30. Mai (Poststempel). Es werden keine Bewerbungen per Email akzeptiert. Eingereichtes Bewerbungsmaterial wird nicht retourniert. Es besteht eine 80% Anwesenheitspflicht im AIR—ARTIST IN RESIDENCE Programm.

Die Dauer des Aufenthaltes beträgt derzeit grundsätzlich ein bis drei Monate, eine Verlängerung ist nach Maßgabe der vorhandenen Plätze möglich. Atelier und Wohnmöglichkeit werden kostenlos zur Verfügung gestellt. Weiters erhalten die StipendiatInnen pro Monat ein Stipendium in der Höhe von Euro 1.300.

Einigen Ateliergästen kann eine Präsentation der in Krems entwickelten beziehungsweise im Vorfeld geplanten künstlerischen Arbeit ermöglicht werden. Generell werden AIR-Veranstaltungen in Kooperation mit unterschiedlichen Niederösterreichischen und Wiener Kunstinstitutionen mit der Zielsetzung realisiert, eine langfristige Verankerung von AIR-Projekten im Jahresprogramm dieser Institutionen zu erzielen und die StipendiatInnen auch auf diesem Weg in die heimische Kunst- und Künstlerszene temporär zu integrieren.

Bewerbungsschluss ist der 30. Mai 2018 (Poststempel).

Das Berwerbungsformular sowie weitere Informationen gibt es unter air-krems.at.

Kontakt:
Steiner Landstraße 3
A 3500 Krems an der Donau
Österreich
Tel.: +43 (0) 2732 90 80 10 157
office(at)air-krems.at

Residenzprogramm 2018 in Peking

Bewerbungsschluss: 01. Juni 2018

Das Goethe-Institut China führt im Jahr 2018 in Zusammenarbeit mit dem IFP (Institute for Provocation) und I: Project Space zwei Residenzprogramme in den Bereichen Darstellende Kunst und Bildende Kunst durch. Im Rahmen des dreimonatigen Residenzprogramms haben Künstlerinnen und Künstler aus Deutschland die Möglichkeit, an eigenen, chinabezogenen Projekten zu arbeiten, neue künstlerische Impulse aufzunehmen und Kontakte mit chinesischen Kunst- und Kulturschaffenden zu knüpfen. Auf Wunsch der Stipendiaten kann eine Projektpräsentation stattfinden. Es besteht keine Produktionsverpflichtung.

Der Aufenthalt in Peking findet ausschließlich in den folgenden Zeiträumen statt und kann aufgrund vertraglicher Vereinbarung mit unseren Partnern nicht verlegt werden. Die Dauer des Aufenthalts beträgt drei Monate. In der Sparte Bildende Kunst ist dies vom 01. September - 30. November 2018.

Bewerben können sich Künstlerinnen und Künstler aus den Sparten Bildende Kunst und Darstellende Kunst, die bereits mit Werken oder Publikationen an die Öffentlichkeit getreten sind. Von den Bewerberinnen und Bewerbern wird zudem Aufgeschlossenheit für die Kultur des Gastlandes erwartetet. Stipendien werden an Künstler und Künstlerinnen vergeben, die nicht älter als 40 Jahre sind, eine professionelle Tätigkeit ausüben, ihren Lebensmittelpunkt in Deutschland haben und über gute Englischkenntnisse verfügen.

Leistungen der Programme:

  • Finanzierung der An- und Abreisekosten (Internationale Flüge, Economy Class); 
  • Unterstützung bei Visums-Beantragung und Übernahme der Visumskosten; 
  • Bereitstellung eines Zimmers mit geteiltem Arbeits- und Wohnbereich in Peking für 3 Monate; 
  • Zuschuss zu den Lebenshaltungskosten in Höhe von 1200 Euro pro Monat; 

*Zusatzleistungen auf Antrag:

  • Transportkostenzuschuss für Material und Bücher nach und von Peking zum Heimatort. 
  • Projektförderung und einmaliges Budget für Materialkostenzuschuss. 

Bewerbungsschluss für Bildende Kunst ist der 01. Juni 2018. Bewerbungen sind ausschließlich per E-Mail (betitelt mit der jeweiligen Sparte) und in englischer Sprache möglich. Bitte senden Sie Ihre Bewerbungsunterlagen an Frau Silva Jährling (Programmabteilung Goethe-Institut China). 

Weitere Informationen gibt es hier.

Headlands Center for the Arts –Artist in Residence

Application Deadline: June 8, 2018

The Artist in Residence (AIR) program awards fully sponsored residencies to approximately 45 local, national, and international artists each year. Residencies of four to ten weeks include studio space, chef-prepared meals, comfortable housing, and travel and living stipends. AIRs become part of a dynamic community of artists participating in Headlands’ other programs, allowing for exchange and collaborative relationships to develop within the artist community on campus. Artists selected for this program are at all stages in their careers and work in all media, including drawing, painting, sculpture, photography, film, video, new media, installation, fiction and nonfiction writing, poetry, dance, music, interdisciplinary, social practice, and architecture.

Program details:

  • Fully sponsored 4- to 10-week residencies with optional monthly stipend of $500
  • Paid roundtrip airfare
  • 100- to 2000-sq.-foot studios
  • Private bedroom in shared house
  • A maximum four week stay for families in the Family House (by request only and subject to availability)
  • Five chef-prepared meals per week
  • Facilities access: Basic woodshop; audio/video equipment; artists’ library with computer, scanner, and printer

Eligibility:

  • Artists not currently enrolled in an academic program at the time requested residency would take place. Eligibility of artists enrolled in PhD programs will be considered on a case-by-case basis
  • Former Headlands’ Artists in Residence (AIR), and any recipients of Alumni New Works, Chamberlain, Chiaro, or Tournesol Awards may not apply within five years of previous Residency
  • Must be able to speak basic English

Application period for 2019 program is through June 8, 2018. Residency period is March–November 2019. 

Further information can be found on headlands.org.

Contact:
Headlands Center for the Arts
944 Fort Barry
Sausalito, CA 94965
Tel.: +1 415-331-2787
info(at)headlands.org

Arbeitsstipendien der Kunststiftung Sachsen-Anhalt

Bewerbungsschluss: 13. Juni 2018

Die Stiftung unterstützt künstlerische Vorhaben der bildenden, angewandten und darstellenden Kunst, der künstlerischen Fotografie, der Literatur, der Musik, des Films, des Designs, der Architektur und der Medienkunst sowie interdisziplinäre Projekte. Gefragt sind Originalität, Qualität und Realisierbarkeit des künstlerischen Vorhabens.

Arbeitsstipendien dienen der Förderung künstlerischer Einzelleistungen. Durch die Vergabe von Arbeitsstipendien soll insbesondere das konzentrierte Arbeiten an einem neuen Vorhaben ermöglicht werden. Das Stipendium kann auch für Arbeitsaufenthalte außerhalb des Wohnsitzes (In- und Ausland) genutzt werden.

Die Höhe des Stipendiums beträgt 1.000 Euro monatlich, die Förderung dauert in der Regel 3 oder 6 Monate und kann in begründeten Fällen auf 12 Monate verlängert werden. Nicht antragsberechtigt sind Schülerinnen und Schüler sowie Studierende und in einer Erstausbildung stehende Personen.

Bewerbungen bis: 13. Juni 2018

Zeitraum des Stipendiums: 3 oder 6 Monate

Frühester Beginn des Stipendiums: Der Stiftungsrat entscheidet im November 2018 über die eingereichten Anträge, so dass frühester Beginn des Stipendiums im Anschluss an die Entscheidung möglich ist.

Weitere Informationen sowie das Antragsformular gibt es kunststiftung-sachsen-anhalt.de.

Kontakt:
Kunststiftung des Landes Sachsen-Anhalt
Neuwerk 11
06108 Halle (Saale)
Tel.: +49 (0) 345 29 89 72 94
info(at)kunststiftung-sachsen-anhalt.de

DAAD Stipendien für Studierende, Graduierte, Promovierte und Hochschullehrer

Ausschreibung: laufend

Der Deutsche Akademische Austauschdienst (DAAD) ist die weltweit größte Förderorganisation für den internationalen Austausch von Studierenden und Wissenschaftlern. Seit seiner Gründung im Jahr 1925 hat der DAAD über 1,9 Millionen Akademiker im In- und Ausland unterstützt.

Aufgrund der Vielzahl seiner Förderprogramme hat der Deutsche Akademische Austauschdienst DAAD diese in einer Datenbank zusammengefasst. Ein Abfrageformular ermöglicht es allen Interessierten, sich über die für Ihr Vorhaben passenden Programme zu informieren.

Besonders qualifizierte fortgeschrittene Studierende des Fachbereichs Bildende Kunst / Design können Stipendien zur künstlerischen Weiterbildung im Ausland erhalten. Das Stipendium gilt für die Dauer eines Studienjahres. Die Förderung der gesamten Ausbildung im Ausland ist nicht möglich.

Graduierte und Promovierte können ein Stipendium zur Förderung eines kurzfristigen Auslandsaufenthaltes von mindestens 3 Monaten erhalten. Voraussetzung ist die Vorlage der Hochschulabschlussurkunde bzw. der Meisterschülerurkunde.

Alle Fragen, die nicht durch die FAQ auf der Website des DAAD beantwortet werden, können über dieses Kontaktformular gestellt werden.

Kontakt:
Deutscher Akademischer Austauschdienst

Kennedyallee 50

53172 Bonn
Tel.: +49 228 / 8820

International Studio & Curatorial Program (ISCP) in Brooklyn, New York

Ausschreibung: laufend

Das International Studio & Curatorial Program (ISCP) ist eine der führenden, gemeinnützigen Institutionen zeitgenössischer Kunst für Artist-in-Residence-Programme und fördert internationale Künstler und Kuratoren, die in der Mitte ihrer Karriere stehen.

Das ISCP fördert den kostenpflichtigen Aufenthalt von Bildenden Künstler_innen und Kurator_innen in New York durch die Vergabe von drei- bis zwölfmonatigen Atelierstipendien.

Für ca. 100 Stipendiaten pro Jahr besteht die Möglichkeit der Nutzung von Ateliers, Ausstellungsräumen und Werkstätten in East Williamsburg, Brooklyn.

Achtung: Das ISCP als nichtkommerzielle Institution kommt finanziell nicht für den Aufenthalt in New York auf, stellt jedoch auf seiner Website eine Liste mit Förderinstitutionen zur Verfügung, die in der Vergangenheit Arbeitsaufenthalte von Stipendiaten finanziert haben. Neben den kostspieligen Gebühren für das Atelierprogramm müssen auch alle Lebenshaltungskosten (inkl. Unterkunft) von den Teilnehmern selbst getragen werden.

Es gibt keine Bewerbungsfristen, die Anträge werden alle zwei Monate gesichtet. Eine Bewerbung sollte jedoch grundsätzlich etwa ein Jahr im Voraus erfolgen.

Weitere Informationen und Bewerbungsrichtlinien unter: iscp-nyc.org/apply/guidelines.html

Kontakt
Shinnie Kim
International Studio & Curatorial Program (ISCP)
1040 Metropolitan Avenue
Brooklyn, New York 11211
Tel.: +1 718 387 2900 
Fax: +1 866 856 5653
skim(at)iscp-nyc.org

Stiftung Starke Artist In Residence Program Berlin

Ausschreibung: laufend

Supporting artists in the realization of their ideas and projects is one of the main tasks of the Starke Foundation. Primarily talented, yet not established artists are to be assisted on their path to success.

The „artist in residence“ program is the key to the purpose of the Starke Foundation. For a period of 3-12 months, the foundation will provide residential and working premises to selected artists. Besides this long term support for young artists, short-term apartments for established artists are available. In addition the Starke Foundation arranges numerous national and international contacts to museums, galleries and public institutions as well as to representatives in the fields of culture, science, economy, sports and politics. The meeting between young art and business is also an important part of the program. Furthermore, the „Artist in Residence“ program gives the artists the opportunity to present their projects created during their stay at the Lionspalace to a wide public in the mansion’s own gallery after their scholarship has ended. The projects of the Starke foundation are also accompanied scientifically by international curators.

Applications should include the following:

  • Application form
  • Curriculum Vitae on CD/DVD
  • Project proposal on CD/DVD
  • Application letter (1 page) including information about the artist his/her work and the reason for coming to Berlin
  • Pictures, Videos of works on CD/DVD
  • Scans of catalogues
  • References on CD/DVD
  • Other documents on CD/DVD

Applications may continually be submitted via mail to the following adress: Stiftung Starke, Koenigsallee 30-32, D-14193 Berlin.

For more information please visit stiftungstarke.de/artist-in-residence.

Contact:
Stiftung Starke
Koenigsallee 30-32
D-14193 Berlin
Tel.: +49 30 8257685
info(at)stiftungstarke.de

Atelierstipendium Nürtingen 2019 – 2020

Nächste Ausschreibung: 2020

Die Stadt Nürtingen schreibt in Verbindung mit dem Kunstverein Nürtingen e.V. ein Atelierstipendium zur kostenlosen Nutzung eines Ateliers aus. Das Atelierstipendium ist als Werkaufenthalt zu verstehen und soll einen nachhaltigen Beitrag für die künstlerische Biografie leisten. Es wird erwartet, dass der/die Preisträger/in während des Stipendiums in Nürtingen eine dem Aufenthalt in Nürtingen inhaltlich oder zeitlich zugehörige Werkgruppe erarbeitet.  

Das Stipendium ist auf 2 Jahre befristet und beginnt jeweils zum ersten Januar.

Zum Abschluss erhält der/die Stipendiat/-in im Kunstverein Nürtingen e.V. eine Ausstellung mit Katalog, in dem sein/ihr während des Atelierstipendiums erarbeitetes Werk öffentlich gemacht wird.

Bewerben können sich professionell arbeitende bildende Künstlerinnen und Künstler mit Wohnsitz in den Landkreisen der Kulturregion Stuttgart, die nicht mehr in der Ausbildung sind und im Stipendiaten-Atelier regelmäßig arbeiten möchten.  Für die Bewerbung ist eine Beschreibung der künstlerischen Biografie einzureichen, sowie Belege der künstlerischen Arbeit. Außerdem wird eine Skizzierung des Arbeitsvorhabens für die Zeit im Stipendiaten-Atelier erbeten.

Die Jury besteht aus Mitgliedern des Kunstausschusses der Stadt Nürtingen und zwei Vertretern des Kunstvereins Nürtingen. Die Entscheidung der Jury wird dem Kultur- Schul- und Sozialausschusses des Gemeinderats der Stadt Nürtingen zur Bestätigung vorgelegt.

Das Stipendium wird vorausichtlich im Jahr 2020 wieder ausgeschrieben.

Weitere Informationen gibt es hier.

Kontakt:
Kunstverein Nürtingen e.V.
Postfach 1475
72604 Nürtingen
Tel: +49 7022 41247
Fax: +49 7022 241140
info(at)kunstverein-nuertingen.de

Förderer & Partner