Kontext

»Übung: Kunstkritik«

Dienstags, 9:45 bis 11:15 (zweiwöchentlich)
Beginn: 25.10.2016 
Institut für Kunstgeschichte der Universität Stuttgart
Leitung der Übung: Prof. Dr. Kerstin Thomas in Zusammenarbeit mit Sven Beckstette (Hamburger Bahnhof, Museum für Gegenwart, Berlin)

Die Rolle der Kunstkritik wird seit dem Entstehen der Kunstgeschichte als einer eigenen Praxis und Disziplin stets in Bezug auf diese definiert. Kunstgeschichte und Kunstkritik teilen den gleichen Untersuchungsgegenstand, stellen aber unterschiedliche Perspektiven auf die Kunst dar. In der gegenseitigen Bezugnahme werden ästhetische Prinzipien und Bewertungsmuster von Kunst sichtbar, ebenso wird eine Standortbestimmung der Kunstgeschichte vorgenommen. Die Kunstkritik spielt deshalb nicht allein für die historische Analyse, sondern auch für den fachwissenschaftlichen Diskurs eine große Rolle. Die Kunstkritik wird im Gegenentwurf zur Kunstwissenschaft charakterisiert durch ihre Zeitgenossenschaft und Parteinahme. Im späten 19. und vor allem im 20. Jahrhundert wird das normkritische Potential der Kunstkritik zunehmend attraktiv für die kunsthistorische Disziplin, die sich befreit von der Fokussierung auf das Sammeln historischer und materieller Fakten. Für die heutige Zeit stellt sich schließlich die Frage, wie angesichts der Verflechtungen im Bereich der Kunstproduktion, des -betriebs und des –markts die kritische Außenperspektive, die zentral für die Kunstkritik ist, aufrechterhalten werden kann. Rolle und Technik der Kunstkritik wird in der Übung theoretisch diskutiert und praktisch erprobt.

In der Übung werden zentrale kunstkritische Texte untersucht, u.a. von Denis Diderot, Charles Baudelaire, Walter Benjamin, Clement Greenberg, der Gruppe der Zeitschrift „October“ sowie Künstlertexte. Zu Ende des Semesters schließlich finden zwei Blocksitzungen als Workshop statt, in denen die Teilnehmer/innen eigene kunstkritische Texte verfassen. Der Termin wird noch bekanntgegeben.

Die Übung richtet sich an Studierende des Instituts für Kunstgeschichte aber auch an Studierende und Absolventen/innen der Kunstakademien in Baden-Württemberg.

Anmeldung erforderlich bis 05.10.2016! info(at)kunstbuero-bw.de

Veranstaltungsort:
Institut für Kunstgeschichte der Universität Stuttgart
Keplerstraße 17 (K II) Stockwerk 10B
70174 Stuttgart

Eine Kooperation des Kunstbüros der Kunststiftung Baden-Württemberg mit dem Kunstmuseum Stuttgart und dem Institut für Kunstgeschichte der Universität Stuttgart.

Zurück

Förderer & Partner