Kunst am Bau-Wettbewerb Esslingen

Bewerbungsschluss: 16. Dezember 2022

Offener, zweistufiger Realisierungswettbewerb

In Esslingen wird der derzeitige Hochschul-Standort "Flandernstraße" aufgelöst und auf das ehemalige Güterbahnhofareal in den "Campus Neue Weststadt" verlagert. In diesem Zusammenhang werden Neubauten errichtet. Im Rahmen des Kunst am Bau Programms des Landes Baden-Württemberg können bei Neubauten des Landes Gelder für ortsbezogene künstlerische Gestaltungen bereitgestellt werden. Ziel des Wettbewerbs ist es, die Hochschule durch Kunstwerke zu bereichern, die auf die Thematik und Architektur dieser speziellen Nutzung Bezug nehmen.

Für die Kunst am Bau stehen fünf Kunststandorte zur Verfügung:

  • Standort 1 – Atrium Haus 21, Aula (Innenraum), Kostenrahmen 100.000,00 € brutto
  • Standort 2 – Kaskadentreppe Haus 22, Bibliothek (Innenraum), Kostenrahmen 100.000,00 € brutto
  • Standort 3 – Atrium Haus 23, Labore und Hörsäle (Innenraum), Kostenrahmen 100.000,00 € brutto
  • Standort 4 – Atrium Haus 24, Mensa (Innenraum), Kostenrahmen 100.000,00 € brutto
  • Standort 5 – Brückenunterseite, Eingangsportal der Hochschule (Außenraum), Kostenrahmen 100.000,00 € brutto

Frist: 2022-12-16, 12:00:00

Weitere Informationen gibt es unter wettbewerbe-aktuell.de.

Kontakt:
Land Baden-Württemberg, vertreten durch Vermögen und Bau Baden-Württemberg, Amt Ludwigsburg
Karlsplatz 5
71638 Ludwigsburg
poststelle.amtlb(at)vbv.bwl.de

Förderer & Partner
VERBUNDPROJEKT IN ZUSAMMENARBEIT MIT DEM MINISTERIUM FÜR WISSENSCHAFT, FORSCHUNG UND KUNST BADEN-WÜRTTEMBERG