Kunst am Bau-Wettbewerb Berlin

Bewerbungsschluss: 26. August 2022

Die Bundesanstalt für Immobilienaufgaben (BImA) hat als Bauherrin ein vorgeschaltetes offenes, nicht anonymes Bewerbungsverfahren für den nichtoffenen, anonymen "Kunst am Bau"-Wettbewerb ausgelobt. Die jeweiligen Kunstwerke sind für den Neubau des Bundesministeriums der Finanzen (BMF) auf dem Postblock-Areal in Berlin-Mitte vorgesehen.

Im Rahmen eines nichtoffenen, einphasigen und anonymen Kunstwettbewerbs mit insgesamt 58 Künstlerinnen, Künstlern oder Künstlergruppen wird für acht ausgewiesene Arbeitsbereiche des Neubaus des BMF eine künstlerische Gestaltung gesucht. Ein besonderes Ziel bei der Realisierung der "Kunst am Bau" bei diesem Vorhaben in Berlin ist die gewünschte Beteiligung und gezielte Förderung von jungen künstlerischen Positionen.

Die Realisierungssummen (brutto) betragen je nach Arbeitsbereich / Standort bis zu 315.000.- Euro.

Online-Abgabe der Bewerbung bis spätestens Freitag, 26. August 2022, 23:59 Uhr

Weitere Informationen gibt es unter bundesimmobilien.de.

Kontakt:
Bundesanstalt für Immobilienaufgaben
Dr. Sylvia Haida
Fasanenstraße 87, 10623 Berlin
Tel.: +49 (0) 228 37787-928
Sylvia.Haida(at)bundesimmobilien.de

Förderer & Partner
VERBUNDPROJEKT IN ZUSAMMENARBEIT MIT DEM MINISTERIUM FÜR WISSENSCHAFT, FORSCHUNG UND KUNST BADEN-WÜRTTEMBERG