Parallel Traces Contest

Application Deadline: June 26, 2019

Take part to the pan-European open call for digital photographers and audiovisual creators! 5.000€ will be awarded to the authors of the most striking artworks, and up to 20 creations will be exhibited all over Europe. The contest focuses on visual representations from an out of ordinary point of view of whatever remains of Jewish Heritage in the urban tissue of the participating cities: Girona, Wroclaw, Tbilisi, Sighet and Belgrade.

The proposal for the artist is to capture the essence of the contemporary traces left by Jewish citizens in the selected participant countries. The Parallel Traces competition focuses on architecture and urbanism, regarding the Jewish Heritage in order:

  • To generate a contemporary artwork in digital format
  • To showcase common elements that bring closer together citizens with Jewish and non-Jewish descent and culture
  • To show that Jewish culture is part of our common home Europe and the traces belonging to a Jewish past are still alive in our everyday way of living
  • To better understand the past

The following prizes will be awarded:

  • First prize in the category FROM NOW: 1.500€
  • First prize in the category FROM THE PAST: 1.500€
  • Second prize in the category FROM NOW: 1.000€
  • Second prize in the category FROM THE PAST: 1.000€

The artist will be invited (cost covered) to at least one of the exhibitions. The contest is open for residents of a country of the Council of Europe.

Application Deadline is June 26th, 2019.

Further information can be found on paralleltraces.eu.

Contact:
Parallel Traces
10, Rue de Vianden
L-2680 Luxembourg
comms(at)paralleltraces.eu

Künstlerische Gestaltung des Kreisverkehrs am Kersbacher Kreuz

Bewerbungsschluss: 30. Juni 2019

Die Auswahl wird in einem zweiphasige Wettbewerb getroffen, bei dem in einer ersten (offenen) Phase skizzenhafte Konzepte in reduziertem Umfang eingereicht werden, anhand derer dann Teilnehmer für die weitere Wettbewerbsbearbeitung in der zweiten, nichtoffenen Phase ausgewählt werden. Die erste Phase besteht aus einem vorgeschalteten Ideenwettbewerb, in dem eine schriftliche Darstellung der Idee und eine Visualisierung der künstlerischen Vorstellung einzureichen ist. Die Einreichungen müssen mit einer fünfstelligen Referenznummer versehen, anonymisiert erfolgen.

Teilnahmeberechtigt sind professionelle Künstler/Künstlerinnen/-gruppen mit Wohn- und Arbeitssitz in EU-Staaten sowie in den assoziierten Ländern.  Der Wettbewerb richtet sich an professionelle Künstlerinnen und Künstler, die diese Eigenschaft durch Zeugnis einer Kunsthochschule oder Akademie, durch Mitgliedschaft in einem professionellen Verband (BBK, GEDOK, etc.), durch Mitgliedschaft in einer Kunstsparte der KSK oder durch Anerkennung der Künstlereigenschaft durch das Finanzamt nachzuweisen haben.

Es wird das Erarbeiten eines Gesamtkonzeptes erwartet, welches sich mit dem Standort und der Gesamtsituation des Standortes auseinandersetzt. Es wird gewünscht, dass das Kunstwerk eigens für diesen Ort und die gestellte Aufgabe geschaffen wird. Das Kunstwerk unterliegt Einschränkungen bezüglich Größe und Form. Die Versorgung mit Strom und Wasser ist nicht möglich. Der Wartungs- und Pflegeaufwand sollte gering sein. Auf eine angemessene Außenwirkung ist zu achten. Wichtigstes Projektziel ist die Präsentation der Charakteristika der gesamten Region Landkreis Forchheim in künstlerischer Form. Diese Präsentation soll inspirierend und informierend auf die Besucher einwirken. Sie soll für die regionale Bevölkerung identitätsstiftend und für den Tourismus fördernd wirken. Das Projekt soll den Besuchern der Region in anspruchsvoller und innovativer Form einen positiven Ersteindruck vermitteln. Der Auslober versteht unter den Charakteristika der Region beispielsweise geologische Formationen, prägnante Bauobjekte, regionale Wahrzeichen, volkskundliche Phänomene, kulinarische Regionalprodukte.

Prämiert werden 10 Ideen, die die Auswahl für die zweite Sitzung bilden. Diese Prämierung beträgt 1.000,00 € Honorar pro Entwurf mit Beschreibung, Modell, Visualisierung, Kalkulation von Kosten und Honoraren für die Ausführung. Beim Siegerentwurf wird das Entwurfshonorar bei Ausführung des Entwurfs auf das Gesamthonorar angerechnet. Die gesamte Leistung inklusive der technischen Installierung darf die festgesetzte Obergrenze von 64.000,00 € brutto inkl. aller technischen Rahmenbedingungen nicht überschreiten.

Die schriftliche Darstellung für den Ideenwettbewerb mit Visualisierung (Phase I) muss bis spätestens 30. 06.2019 per Post erfolgen.

Rückfragen können bis 23.04.2019 an den Auslober erfolgen. Sie müssen schriftlich, auf dem Postweg oder per Mail beim Landratsamt Forchheim gerichtet werden. Weitere Informationen gibt es unter lra-fo.de.

Kontakt:
Landratsamt Forchheim
Kulturamt FB L4
Streckerplatz 3
91301 Forchheim

Vonovia Award für Fotografie

Bewerbungsschluss: 15. Juli 2019

Zur Förderung der Fotografie und zeitgenössischer Fotokunst veranstaltet die Vonovia SE den „Vonovia Award für Fotografie“.  Der Wettbewerb 2019 beleuchtet das Thema „Zuhause“ in seiner Vielschichtigkeit. Jede Einreichung zum „Vonovia Award für Fotografie“ muss aus mindestens sechs und höchstens zwölf Einzelmotiven bestehen. Die Einzelmotive sind dabei Bestandteil einer Serie.

Prämiert werden drei Fotoarbeiten à sechs bis zwölf Aufnahmen nebst konzeptioneller Einordnung, die von einer Jury bestimmt werden (Plätze 1 bis 3). Zusätzlich vergibt der Veranstalter einen Nachwuchsförderpreis, der ebenfalls durch die Jury ermittelt wird.

Der Vonovia Award für Fotografie verteilt sich auf drei Hauptpreise (1. Platz: 15.000,- EUR, 2. Platz: 12.000,- EUR, 3. Platz: 10.000,- EUR) und einen Nachwuchsförderpreis (5.000,- EUR). Er richtet sich an Berufsfotografen und in dem Medium Fotografie arbeitende Künstler sowie Studierende und Auszubildende aus dem Bereich Fotografie.

Die Anmeldefrist endet am 15. Juli 2019.

Die komplette Ausschreibung gibt es unter award.vonovia.de.

Kontakt:
Vonovia SE
Universitätsstraße 133
44803 Bochum

Kunstwettbewerb Münzenberg Forum Berlin

Bewerbungsschluss: 09. August 2019

Das MÜNZENBERG FORUM BERLIN widmet seine künstlerischen Wettbewerbe in den drei Kategorien – Fotografie, Film und Collage – 2019 dem Thema: Oft ist die Zukunft schon da, ehe wir ihr gewachsen sind. Ein Zitat, das dem US-amerikanischen Autors John Steinbeck zugeschrieben wird. Auch dieses Jahr vergeben wir in jeder Kategorie wieder ein Preisgeld von bis zu 5.000 €, über dessen Aufteilung jeweils eine Jury entscheidet. Die Bilder, Filme und Collagen der Gewinnerinnen und Gewinner werden im Rahmen einer Ausstellung vom 01. Oktober 2019 bis zum 31. Oktober 2019, im Foyer des FMP1 (Berlin) ausgestellt.

Wettbewerb Fotografie: `Benütze Foto als Waffe´
Eingereicht werden können bis zu drei Einzelbilder oder eine in sich konsistente Serie/Reportage von bis zu acht Bildern.

Wettbewerb Film: `Erobert den Film´-Preis
Eingereicht werden kann ein Film mit einer Länge von maximal 30 Minuten. 

Wettbewerb Collage: `Nehmt Zeitungen, Nehmt Scheren´
Eingereicht werden können bis zu drei Einzelwerke.

Einsendeschluss für alle drei Kategorien ist der 09. August 2019. Die Bewerbungen erfolgen per Mail jeweils nach Sparte an foto(at)muenzenbergforum.de, film(at)muenzenbergforum.de oder collage(at)muenzenbergforum.de.

Weitere Infos gibt es unter muenzenbergforum.de.

Kontakt:
Münzenberg Forum Berlin
Franz-Mehring-Platz 1
10243 Berlin
Tel.: +49 30 2978 3333
info(at)muenzenbergforum.de

WMA Commission

Application Deadline: September 30, 2019

All photographers and artists worldwide are invited to submit proposals to create new research-based photography work in Hong Kong that address the annual theme. The WMA Commission recipient, who will be granted HK$250,000 to progress towards a production of the chosen proposal in Hong Kong, and a public event featuring the completed work. The award grant covers artist fees and production of work. The project period of the WMA Commission is from March 2020 to March 2021.

Application Deadline is 30 September 2019 (23:59 Hong Kong time; GMT + 8:00).

Further information can be found on wma.hk.

Sponsors