Symposium

AVANTI DILETTANTI! — PROFESSIONALISIERUNG IM FELD DER ZEITGENOESSISCHEN KUNST

Donnerstag, 10.10., 19.30 Uhr & Freitag, 11.10.2019, 14.00 — 18.30 Uhr
Kunststiftung Baden-Württemberg
Symposium zum 10-jährigen Bestehen des Kunstbüros der Kunststiftung Baden-Württemberg

In welchem Feld bewegen sich Künstler/innen heute und was bringt ihre Profession gegenwärtig mit sich? Wie können sie sich erfolgreich auf die komplexen Herausforderungen und Mechanismen der globalisierten Kunstwelt vorbereiten und gleichzeitig einen reflektierten Umgang mit deren Produktions-, Präsentations- und Arbeitsbedingungen erlangen? Welche Strategien sind zur Sichtbarmachung der eigenen künstlerischen Anliegen und zur Selbstpositionierung im immer weiter ausdifferenzierten Kunstfeld nötig? Und wie können sich Kunstproduzent/innen dieser bemächtigen?

2019 feiert das Kunstbüro sein 10-jähriges Bestehen und nimmt dies zum Anlass, das Thema der Professionalisierung von Künstler/innen und damit die Frage nach der künstlerischen Profession im Rahmen eines Symposiums aus unterschiedlichen Perspektiven neu zu betrachten.

Mit Beiträgen von Barbara Bader (Rektorin der Staatlichen Akademie der Bildenden Künste Stuttgart), Birgit Effinger (Kunstwissenschaftlerin, Lehrende und Autorin, Berlin), Constanze Fischbeck (Künstlerin, Berlin), Emmanuel Mir & Marcel Schumacher (LaB K – Landesbüro für Bildende Kunst NRW), Wolfgang Ullrich (Kulturwissenschaftler und Autor, Leipzig) und Regina Fasshauer & Antonia Marten (Kunstbüro der Kunststiftung Baden-Württemberg)
Moderation Podium: Martin Fritz (Rektor der Merz Akademie Stuttgart)

 

– Programm –

 

Donnerstag, 10. Oktober, 19.30 Uhr

Grußwort 
Brigitte Lösch MdL, Beiratsvorsitzende der Kunststiftung Baden-Württemberg
Petra Olschowski, Staatssekretärin im Ministerium für Wissenschaft, Forschung und Kunst Baden-Württemberg

Begrüßung
Regina Fasshauer & Antonia Marten, Leitung Kunstbüro der Kunststiftung Baden-Württemberg

20.00 Uhr
»Was ist schon professionell? Über künstlerische Arbeitswelten und ihre Herausforderungen« – Keynote von Wolfgang Ullrich (Kulturwissenschaftler und Autor, Leipzig)

ab 21.00 Uhr Apéro

 

Freitag, 11. Oktober

14.00 Uhr
»Als Künstler/in arbeiten. Wissen und Können – Empowerment-Strategien«     
Vortrag von Birgit Effinger (Kunstwissenschaftlerin, Lehrende & Autorin, Berlin)

14.45 Uhr
»We are studio«     
Vortrag von  Constanze Fischbeck (Künstlerin, Berlin)

15.45 Uhr
»Was braucht die Kunst?«
Vortrag von Emmanuel Mir (Landesbüro für Bildende Kunst NRW – LaB K)

17.00 Uhr
Podium »Professionalisierung im Feld der zeitgenössischen Kunst« u.a. mit Barbara Bader, Birgit Effinger, Constanze Fischbeck, Marcel Schumacher, Regina Fasshauer & Antonia Marten
Moderation: Martin Fritz

18.30 Uhr
– Ende –

 

Der Eintritt ist frei.

Gefördert durch das Ministerium für Wissenschaft, Forschung und Kunst Baden-Württemberg und die Josef Wund Stiftung

 

Veranstaltungsort:
Kunststiftung Baden-Württemberg
Gerokstraße 37
70184 Stuttgart

 

 

Zurück

Förderer & Partner