Workshop

»Künstler*in und selbstständig – die eigene Praxis auf den Prüfstand stellen«

Freitag, 14. Oktober 2022, 10.00–14.00 Uhr, Kunststiftung Baden-Württemberg
Freitag, 21. Oktober 2022, 10.00–12.00 Uhr, online
Online- und Präsenz-Workshop mit Jörg Stegmann, in Kooperation mit KUBUZZ

Als Künstler*innen sind wir Unternehmer*innen – allerdings ist unsere Tätigkeit häufig Teil eines komplexen Gesamtszenarios mit gemischten Erwerbsformen sowie individuellen Wertvorstellungen jenseits unternehmerischer Perspektiven.

Mit Hilfe des Business Model Canvas können wir unser eigenes künstlerisches Angebot visualisieren und uns über die elementaren Aspekte der Selbstständigkeit (wie z. B. Aufgaben, Aufgabenverteilung, Kosten, Erlöse und Zielgruppe) bewusst werden. Beim Workshop im Kunstbüro werden wir aktiv an Canvas und individuellem Geschäftsmodell arbeiten, zum Online-Termin in der Folgewoche wollen wir Entwicklungen und die eigene Positionierung reflektieren. So bleibt neben dem inhaltlichen Austausch auch genug Zeit, um Ideen und Gedanken weiterzudenken.

Der Workshop richtet sich sowohl an Berufseinsteiger*innen, als auch an Künstler*innen die ihre aktuelle(n) Tätigkeit(en) mit Hilfe eines Business Model Canvas abbilden und optimieren wollen.

Jörg Stegmann berät Kultur- und Kreativschaffende auf dem Weg in die selbständige Tätigkeit, zuletzt im Rahmen des 2019–2021 durch das MWK geförderten Gründungskultur-Projektes »Artrepreneurs« an der Staatlichen Hochschule für Gestaltung Karlsruhe. Weiterhin ist er als diplomierter Medienkünstler mit pädagogischen Projekten für den bunch e. V. aktiv. www.bunch-verein.de/

Wir bitten um verbindliche Anmeldung bis 07.10.2022 unter www.kubuzz.de.
Die Teilnahme ist kostenfrei.

Veranstaltungsort:
Kunststiftung Baden-Württemberg
Gerokstraße 37
70184 Stuttgart

Eine Veranstaltung des Kunstbüros in Kooperation mit KUBUZZ – Kultur, Business, Zukunft. KUBUZZ wird gefördert vom Ministerium für Soziales, Gesundheit und Integration Baden-Württemberg aus Mitteln der Europäischen Union im Rahmen der Reaktion auf die Covid-19-Pandemie und in Zusammenarbeit mit dem Ministerium für Wissenschaft, Forschung und Kunst Baden-Württemberg umgesetzt.

Zurück

Förderer & Partner
VERBUNDPROJEKT IN ZUSAMMENARBEIT MIT DEM MINISTERIUM FÜR WISSENSCHAFT, FORSCHUNG UND KUNST BADEN-WÜRTTEMBERG