Wissenswertes

»Fotografische Dokumentation von Kunstwerken«

Dienstag, 06. März 2018, 19:00 bis 21:00 Uhr
Galerie Kernweine
Vortrag und Beratung mit Pietro Pellini, Fotograf

In der Regel erfahren wir häufiger von Kunstwerken durch ihre Abbildungen in Medien, als dass wir ihnen zunächst im Original begegnen. Anhand der Fotografien entscheiden wir oft, welches Werk uns interessiert oder nehmen bereits eine Bewertung der künstlerischen Arbeit vor. Da diese Einschätzung möglicherweise noch zu weiteren Konsequenzen führen kann, wie z.B. einem Juryurteil, bedeutet es für die Künstler, dass diese Abbildungen möglichst genau die Eigenschaften des Originals repräsentieren müssen. In der Regel gelingt das nur, wenn von Fotografen Seite eine Bereitschaft zur intensiven Auseinandersetzung mit dem Werk besteht. Denn nicht nur die Qualität der Kamera, sondern vor allem die richtige Handhabung ist von Bedeutung. Durchaus lassen sich auch mit einfachen Mitteln hervorragende Ergebnisse erzeugen. 

Im Vortrag werden unterschiedliche Problemstellungen, die sich je nach Genre oder Werk Charakter ergeben, vorgestellt und die dazu spezifischen Vorgehensweisen erläutert.

Pietro Pellini ist Fotograf und Technischer Leiter der Werkstatt für Fotografie der Kunstakademie Karlsruhe. Dort betreut er seit 2010 die fotografische Dokumentation der Werke der Diplomanden und Meisterschüler für Kataloge und für die Verwendung in verschiedenen Medien.

Angesprochen sind Fotografen, Künstler und im Kunstbetrieb tätige Personen, die mehr Klarheit und Sicherheit in der Handhabung mit der Fotografie in den Medien für ihre Arbeit brauchen.

Eine Veranstaltung in Kooperation mit der Galerie Kernweine.

Wir bitten um verbindliche Anmeldung über unser Anmeldeformular bis 02.03.2018

Die Teilnahme ist kostenlos.

Veranstaltungsort:
Galerie Kernweine
Cottastraße 4 - 6
70178 Stuttgart

Zurück

Förderer & Partner