Wissenswertes

Kann ich ein Künstlervisum für Deutschland bekommen?

Das deutsche Aufenthaltsgesetz und seine Bedeutung für Bildende Künstlerinnen und Künstler
Freitag, 26. April 2013, 09:00–14:00 Uhr
Staatliche Akademie der Bildenden Künste Stuttgart
Workshop mit Petra Isabel Schlagenhauf, Rechtsanwältin

Viele Studierende aus Nicht-EU-Ländern denken darüber nach, wie sie ein Jahr nach dem Studium eine Aufenthaltserlaubnis als freie Künstlerinnen und Künstler erhalten können. Es gibt unter- schiedlichste Fragestellungen zu den geltenden Gesetzestexten und Verordnungen sowie dem Umgang mit den Behörden.

Im Rahmen dieses Workshops werden – mit Hilfe einer Rechtsanwältin – relevante Informationen zusammengetragen, besprochen und bewertet.

Wie eine Aufenthaltserlaubnis nach § 27 BeschV, zu Erwerbs- zwecken nach § 18 AufenthG und im Rahmen des Ermessens des Amtes nach § 21VI für eine freiberufliche Tätigkeit erteilt werden, ist erste Grundlage zum Thema. Dann geht es um die besonderen Anforderungen des Künstlervisums und der Freiberuflichkeit.

Spezifische Fragen der Teilnehmerinnen und Teilnehmer sind sehr willkommen.

Petra Isabel Schlagenhauf ist Rechtsanwältin mit Schwerpunkt Aufenthaltsrecht und führt für verschiedene Institutionen, wie die Universität der Bildenden Künste in Berlin, Informationsveranstaltungen zum Thema Künstlervisum durch.

Veranstaltungsort:
Staatliche Akademie der Bildenden Künste Stuttgart
Am Weißenhof 1
70191 Stuttgart

Zurück

Förderer & Partner