Workshop

»Meine (Bild)Rechte – die VG Bildkunst«

Donnerstag, 09. Juni 2022, 14.00–18.00 Uhr
Online-Workshop mit Martin Zellerhoff

Was ist die VG Bild-Kunst, wie funktioniert sie? Der Workshop richtet sich an alle Künstler*innen, ob sie Mitglied bei der VG-Bild Kunst sind oder nicht. In der Veranstaltung werden u. a. folgende Fragen mit den Teilnehmenden besprochen:
Warum sollte man Mitglied in der VG Bild-Kunst werden? Welche Vor- und Nachteile bringt die Mitgliedschaft in der VG Bild-Kunst? Wie und von wem und wofür sammelt die VG Bild-Kunst Gelder ein? Und nach welchen Kriterien funktioniert die Verteilung dieser Gelder? Warum muss man Nutzungen seiner Bilder melden und wie macht man das richtig? Hat die Meldung der Bilder Konsequenzen für die Nutzer? Warum wird man oft gebeten, eine Freistellung gegenüber der VG Bild-Kunst zu unterschreiben und auf welche Rechte verzichtet man damit? Was tun die Kultur und Sozialwerke der VG Bild-Kunst und wie kann man davon profitieren?

Martin Zellerhoff ist Künstler, Fotograf und Verleger. Er studierte Kunst und Fotografie in Berlin, Essen und Leipzig und unterrichtete am Art Center in Pasadena, der Kunstakademie Düsseldorf und der Hochschule für bildende Kunst in Braunschweig. Seit fast 30 Jahren ist er Mitglied in der VG Bild-Kunst und engagiert sich seit 2017 als Stimmführer des Berufsverbands Bildender Künstler*innen berlin e.V. für die Belange von Künstler*innen auf den Versammlungen der VG Bild-Kunst. Er hat bereits zahlreiche Seminare zum Thema VG Bild-Kunst gegeben.

Wir bitten um verbindliche Anmeldung über www.kubuzz.de.
Die Teilnahme ist kostenfrei.

Eine Veranstaltung des Kunstbüros in Kooperation mit KUBUZZ – Kultur, Business, Zukunft, gefördert vom Ministerium für Soziales, Gesundheit und Integration Baden-Württemberg aus Mitteln des Europäischen Sozialfonds (ESF).

Zurück

Förderer & Partner
VERBUNDPROJEKT IN ZUSAMMENARBEIT MIT DEM MINISTERIUM FÜR WISSENSCHAFT, FORSCHUNG UND KUNST BADEN-WÜRTTEMBERG