Wissenswertes

Steuertipps: Die richtige Rechtsform für Projekte im Bereich Bildende Kunst

Mittwoch, 02. Dezember 2015, 10:00 bis 13:00 Uhr
HfG Karlsruhe
Vortrag von Prof. Matthias Alber, Hochschule für öffentliche Finanzen und Verwaltung Ludwigsburg

Projekte im Bereich der Bildenden Kunst sind oftmals bewusst temporär angelegt, so dass die beteiligten Akteure/innen nur für einen begrenzten Zeitraum zusammenarbeiten. Gleichzeitig sind innovative Kunstprojekte essentiell auf die Finanzierung durch öffentliche Mittel angewiesen. Um entsprechende Fördergelder beantragen zu können, müssen Anträge jedoch von einer als gemeinnützig anerkannten juristischen Person gestellt werden. Künstler/innen stellt diese Tatsache immer wieder vor die Frage, in welchem Verbund sie agieren wollen, um größtmögliche Freiheit für kreative Kooperationsformen zu bewahren und dennoch öffentliche Fördergelder beantragen zu können. In dem Vortrag werden verschiedene Rechtsformen (GbR/e.V./UG) erläutert. Fragen aus dem Publikum sind erwünscht und werden ausführlich beantwortet.

Im Anschluss wird Thomas Vogel (BGV/ Badische Versicherungen) in einem Kurzvortrag über den Haftungs- und Versicherungsschutz für Vereine sprechen und über mögliche Risiken bei Veranstaltungen informieren.

Referent: Prof. Matthias Alber ist seit 2010 Professor an der Hochschule für öffentliche Verwaltung und Finanzen Ludwigsburg. Schwerpunkt seiner Tätigkeit: Unternehmensbesteuerung und die Besteuerung von gemeinnützigen Organisationen. Neben seiner Vorlesungstätigkeit ist er Autor verschiedener Fachpublikationen.

Anmeldung ausschließlich über das Anmeldeformular bis 25.11.2015
Die Teilnahme ist gebührenpflichtig. [12,- €]

Veranstaltungsort:
Staatliche Hochschule für Gestaltung Karlsruhe, Lorenzstraße 15, 76135 Karlsruhe

Zurück

Förderer & Partner