Kontext

TresorExHibition im bildraum institut

Freitag, 15. April 2011, 21:00 Uhr 
bildraum institut, Waldkirch
Performance im Rahmen der Reihe ausserhalb

„space transformers – eine performative Raumverwandlung“ 

„space transformers“ untersucht das synchrone Zusammenwirken immaterieller und materieller Gestaltungselemente während des künstlerischen Prozesses im Raum. 
Mit Hilfe seines „visual piano“ taucht der Stuttgarter Lichtkünstler Kurt Laurenz Theinert die ehemalige Fabrikhalle des „bildrauminstituts“ in ein sich ständig veränderndes Geflecht aus Farben und Formen. Die in Echtzeit gesteuerten Projektionen gehen dabei ein spannungsreiches Wechselspiel mit der bestehenden Architektur ein. 
Gleichzeitig formt der Freiburger Künstler Jürgen Oschwald vorgefundene Objekte wie Möbel oder Verpackungsmaterialien im Ausstellungsraum zu temporären Installationen oder „Skulpturen“, in denen die Alltagsfunktion ihrer Bestandteile stets mitschwingt. Auch diese Interventionen im Raum sind der Verwandlung unterworfen und vergehen nicht selten ebenso schnell wie sie entstanden sind. 
Indem beide Künstler ihre Inspiration aus dem Augenblick der jeweiligen Gesamtsituation schöpfen, lässt sich die Performance – analog zur Musik – auch als 3-D-Improvisation beschreiben, in der abstrakte und gegenständliche Elemente, projizierte und reale Architektur, Licht und Materie in „fließendem“ Austausch sind und den Betrachter auffordern, den Raum in seiner Wahrnehmung permanent neu zu konstituieren. 

Licht: Kurt Laurenz Theinert, Stuttgart 
Materie: Jürgen Oschwald, Freiburg 
Kurator: Winfried Stürzl, Stuttgart 
Einlass: 20 Uhr, Beginn der Performance: 21 Uhr, zwei Sets à ca. 25 Min. mit einer kleinen Pause  

Veranstaltungsort:
bildraum institut
Am Kraftwerk 2
79183 Waldkirch 

www.bildrauminstitut.blogspot.com

www.kunsttresor.net

Zurück

Förderer & Partner