Workshop

»Was kostet eine Idee? – Preisgestaltung für Künstler*innen«

Mittwoch, 15. Juni 2022, 14.00–18.00 Uhr
Workshop mit Hannah Klein und Norina Quinte, ato
Staatliche Hochschule für Gestaltung Karlsruhe

Gerade am Beginn ihrer Selbständigkeit müssen Künstler*innen meist eigenständig Preise für ihre Arbeiten festlegen. Dies stellt sich in der Kunst wesentlich schwieriger dar als in anderen Wirtschaftszweigen, in denen sich ein Wert oft sehr konkret bestimmen lässt. Faktoren wie die Art des Abschlusses oder bisherige Ausstellungs- und Wettbewerbsbeteiligungen dienen zwar als Anhaltspunkte, dennoch lässt sich kaum eine allgemeine Vorgehensweise definieren. Hinzu kommt, dass Kunst längst nicht mehr zwingend ein Bild an der Wand oder die Skulptur auf dem Sockel ist, sondern sich heute in sämtlichen Medien und Formen, teils immateriell, bewegt.

Was kostet also eine Idee? Neben der dialogischen Annäherung an eine mögliche Preisgestaltung der eigenen Arbeiten werden im Rahmen des Workshops auch alternative Konzepte (und Orte) für eine Vergütung künstlerischer Arbeit vorgestellt und diskutiert. Bitte Abbildungen von Arbeiten oder Portfolios mitbringen.

Hannah Klein und Norina Quinte sind Mitgründerinnen des Projekts ato, einem wachsenden Netzwerk für Künstler*innen und Kunstagent*innen, das neue Formen der Kunstvermittlung und des -verkaufs anstrebt. Hannah Klein ist bei ato für Strategie, Marketing und Finanzen zuständig. Den Kunstbetrieb, mit dem wohl ideellsten und alternativsten Gut, sieht sie als Chance, wirtschaftliche Systeme neu, anders und fairer zu gestalten. Die Arbeit von Norina Quinte basiert auf Multidisziplinarität und kollektiver Arbeitspraxis. Sie beschäftigt sich mit der Entwicklung neuer Strukturen an der Schnittstelle von Theorie und künstlerischer Praxis. Bei ato ist sie neben der Tätigkeit als »Kunstagent:in« verantwortlich für die inhaltliche Ausrichtung sowie die Konzeption und Vermittlung von Ausstellungsformaten. www.ato.vision

Wir bitten um verbindliche Anmeldung über unser Anmeldeformular bis 08.06.2022.
Die Teilnahme ist kostenfrei.

Veranstaltungsort:
Staatliche Hochschule für Gestaltung Karlsruhe
Lorenzstraße 15
76135 Karlsruhe

 

Zurück

Förderer & Partner
VERBUNDPROJEKT IN ZUSAMMENARBEIT MIT DEM MINISTERIUM FÜR WISSENSCHAFT, FORSCHUNG UND KUNST BADEN-WÜRTTEMBERG