Workshop

»What’s the trouble, Supermom?«

Samstag, 03. Juli 2021, 10.00–16.00 Uhr
Kunststiftung Baden-Württemberg, Stuttgart
Workshop mit Maternal Fantasies

Jede/r  ist stolz darauf, als ›Supermom‹ bezeichnet zu werden. Als feministisches Künstlerinnenkollektiv fragen wir uns jedoch, warum wir permanent so tun müssen, als hätten wir Superkräfte? Wie können wir unsere Kräfte bündeln und uns verbünden anstatt die Rolle der einsamen Heldinnen zu spielen? Wie können wir sowohl unsere künstlerische Verantwortung als auch Hausarbeit und emotionale Belastungen (um)verteilen? Basierend auf den künstlerischen Methoden und Strategien, die Maternal Fantasies in den vergangenen Jahren entwickelt haben beinhaltet der Workshop eine gemeinsame Lese- und Schreib-Session zu Rebecca Solnitts Text »When the hero is the problem« (2009) sowie eine Reihe performativer Übungen, die die Potenziale einer kollektiven künstlerischen Zusammenarbeit untersuchen.

Maternal Fantasies ist eine interdisziplinäre Gruppe internationaler Künstlerinnen und Kulturproduzentinnen aus Berlin. Sie prägen den Diskurs über Mutterschaft durch kollektive künstlerische Prozesse und machen zeitgenössische feministische Positionen sichtbar, die sich mit Mutterschaft(en) in der Kunst beschäftigen. Maternal Fantasies sind Aino El Solh, Mikala Hyldig Dal, Lena Chen Hanne Klaas, Magdalena Kallenberger, Maicyra Leao and Isabell Spengler.

Wir bitten um verbindliche Anmeldung über unser Anmeldeformular bis 25.06.2021. Die Teilnahme ist gebührenpflichtig [12,- €], die Teilnehmer*innenzahl auf 8 Personen begrenzt. Eine Kinderbetreuung wird angeboten.

Veranstaltungsort:
Kunststiftung Baden-Württemberg
Gerokstraße 37
70184 Stuttgart

Zurück

Förderer & Partner