Susanne Kriemann

Mentorin 2020/2021

Susanne Kriemann (*1972) lebt und arbeitet in Berlin und Karlsruhe. Sie studierte in Stuttgart bei Joseph Kosuth und Joan Jonas und nahm am Programme de recherche an der École nationale supérieure des beaux-arts in Paris teil.
Susanne Kriemanns künstlerische Praxis ist durch einen erweiterten Fotografie-Begriff gekennzeichnet. Dabei wird das Aufzeichnen als fotografisches Prinzip innerhalb spezifischer sozialhistorischer Kontexte untersucht. Ihre Arbeitsmethoden reichen von der Recherche in Archiven über Feldforschung bis hin zur Anwendung verschiedener fotografischer Aufnahme- und Druckverfahren. Neben einer Reihe von Publikationen über ihre Arbeit sind seit 1998 siebzehn Künstlerbücher entstanden.     
Susanne Kriemanns Arbeit wurde international in renommierten Ausstellungshäusern sowie im Rahmen verschiedener Biennalen und Festivals gezeigt. Darüber hinaus nahm sie an zahlreichen Artist in Residence-Programmen teil und war bis 2017 Advisor bei der Van Eyck Akademie, Maastricht. Gemeinsam mit Aleksander Komarov gründete sie das Residenzprogramm AIR Berlin Alexanderplatz. Seit 2017 lehrt sie als Professorin für künstlerische Fotografie an der Hochschule für Gestaltung in Karlsruhe.

www.susannekriemann.info

Zurück

Förderer & Partner