Antonia Low

Mentorin 2022/2023

Antonia Low (*1972) lebt und arbeitet in Berlin und Stuttgart. Sie studierte Visuelle Kommunikation an der Münster School of Design, zeitgleich Freie Kunst bei Ulrich Erben an der Kunstakademie Münster und absolvierte ihren MA Fine Arts am Goldsmiths College, University of London.

Die Irritation von realen Räumen und eingeübten Wahrnehmungen durch installative und prozessuale Interventionen sind das Feld ihrer bildhauerischen, konzeptuellen und künstlerisch explorativen Praxis. Entlang neuer Blickachsen, visueller Überlagerungen, aus Grabungen und Verschiebungen entstehen Reflexionen, poetische Erfahrungen und die Gleichzeitigkeit verschiedenster Realitäten.

Lows Installationen und Interventionen wurden in renommierten Ausstellungsinstitutionen gezeigt, u. a. im K21 Kunstsammlung NRW Düsseldorf, im Palazzo Altemps Römisches Nationalmuseum, im Kunstmuseum Bonn, im Kunstverein Braunschweig und im ISCP New York. Sie erhielt zahlreiche Auszeichnungen, Stipendien und nahm an internationalen Artist-in-Residence-Programmen teil. Seit 2019 ist sie Professorin für Körperraumnarration an der Staatlichen Akademie der Bildenden Künste Stuttgart und leitet dort den Studiengang Intermediales Gestalten.

antonialow.com

Zurück

Förderer & Partner
VERBUNDPROJEKT IN ZUSAMMENARBEIT MIT DEM MINISTERIUM FÜR WISSENSCHAFT, FORSCHUNG UND KUNST BADEN-WÜRTTEMBERG