Myriam Holme

Mentorin 2022/2023

Myriam Holme (*1971) lebt und arbeitet in Mannheim. Sie studierte Freie Kunst an der Staatlichen Akademie der Bildenden Künste Karlsruhe bei Meuser und Andreas Slominski.

In ihrer künstlerischen Arbeit agiert Holme als Grenzgängerin zwischen Malerei, Bildhauerei und Installation. Ihr erweiterter Malereibegriff basiert auf dem Experimentellen und Prozessualen, wobei beides ausgehend vom Material zu betrachten ist. So entsteht eine Malerei, die als expansiv und unabgeschlossen gedacht werden kann und sich nicht in Bestehendes einrichtet, sondern fortwährend in Bewegung bleibt.

Myriam Holme ist bereits vielfach ausgezeichnet worden, ihre Arbeiten sind national und international in Ausstellungen vertreten. Seit 2008 hatte sie zahlreiche Gastprofessuren und Lehraufträge inne. Gemeinsam mit Philipp Morlock gründete und betreibt sie das Einraumhaus c/o und ist Mitinitiatorin des 2020 entstandenen neuen Kunstortes barac – Kunst/Labor/Soziales in Mannheim Franklin.

www.myriamholme.de

Interview mit Myriam Holme

Zurück

Förderer & Partner
VERBUNDPROJEKT IN ZUSAMMENARBEIT MIT DEM MINISTERIUM FÜR WISSENSCHAFT, FORSCHUNG UND KUNST BADEN-WÜRTTEMBERG