Rabih Mroué

Mentor 2022/2023

Rabih Mroué (*1967) lebt und arbeitet in Berlin. Er studierte Theaterwissenschaft an der Libanesischen Universität in Beirut.

Sein künstlerisches Werk umfasst Arbeiten aus den Bereichen Theater, bildende Kunst und Literatur. In seiner performativen künstlerischen Praxis, die an der Schnittstelle zwischen privater und politischer Geschichte, Medienkritik und Konzepten von Autor*innenschaft arbeitet, befragt er unsere Sicht- und Sprechweisen.

Mroué ist Herausgeber von »The Drama Review« sowie Mitbegründer des Beirut Art Center. Er war Stipendiat am International Research Center »Interweaving Performance Cultures« der FU Berlin und inszeniert und performt regelmäßig an den Münchner Kammerspielen, auf Kampnagel Hamburg sowie im Hebbel Theater Berlin. Seine Arbeiten wurden zudem vielfach in internationalen Ausstellungen präsentiert, u. a. in der Kunsthalle Mulhouse, im Centro de Arte Dos de Mayo Madrid, im Kunstverein Stuttgart, im BAK Utrecht sowie im MACBA Barcelona, auf der documenta 13, der Performa New York, im Centre Pompidou und der Tate Modern. 2020 erhielt Rabih Mroué den Preis für künstlerische Forschung der Schering Stiftung – in diesem Rahmen präsentieren die KW Berlin ab Februar 2022 seine Einzelausstellung »Under the Carpet«.

Zurück

Förderer & Partner
VERBUNDPROJEKT IN ZUSAMMENARBEIT MIT DEM MINISTERIUM FÜR WISSENSCHAFT, FORSCHUNG UND KUNST BADEN-WÜRTTEMBERG