Förderpreis für gegenständliche Kunst des Bodenseekreises

Bewerbungsschluss: 07. Januar 2020

Zur Förderung junger Künstlerinnen und Künstler sowie von gegenständlicher Malerei und gegenständlichem Zeichnen in der Bildenden Kunst vergibt das Landratsamt Bodenseekreis einen Förderpreis. Dieser steht im Zusammenhang mit einer Ausstellung in der Galerie Bodenseekreis in Meersburg. Es erscheint ein Ausstellungskatalog.

Teilnahmeberechtigt sind Künstlerinnen und Künstler, die im Jahr der Preisvergabe nicht älter als 35 Jahre sind oder werden und an einer Kunstschule, Hochschule, Fachhochschule oder Akademie der Bildenden Künste eingeschrieben sind oder eingeschrieben waren und einen entsprechenden Abschluss besitzen.

Die drei einzureichenden Werke müssen gegenständlich sein und in Malerei oder Zeichnung ausgeführt worden sein. In Ausnahmefällen können einzelne Elemente der Collage/des Druckes in einer im Gesamten malerischen oder zeichnerischen Arbeit akzeptiert werden. Die Entscheidung liegt dabei beim Kuratorium und wird für den Einzelfall bemessen.

Der Preis besteht aus einer Urkunde und einem Preisgeld von 4000,- Euro. Das Preisgeld kann auf bis zu zwei Preisträger/innen aufgeteilt werden. Die Vergabe des Preises erfolgt auf Vorschlag eines Kuratoriums durch das Landratsamt Bodenseekreis. Der/die Preisträger bekommt/bekommen außerdem die Möglichkeit, im auf die Preisvergabe folgenden Jahr in der Städtischen Galerie Fähnle in Überlingen auszustellen. Ein weiterer Preis von 1000,- Euro wird an den/die Teilnehmer/in vergeben, der/die vom Ausstellungspublikum gewählt wird.

Ausstellungslaufzeit: 7. Mai - 4. September

Bewerbungsschluss ist der 7. Januar 2020.

Weitere Informationen sowie die vollständige Ausschreibung gibt es hier.

Kontakt:
Landratsamt Bodenseekreis
Kreiskulturamt
88682 Salem
Tel.: 07541 204 6400
kreiskulturamt.sekretariat(at)bodenseekreis.de

Hanna-Nagel-Preis

Bewerbungschluss: 17. Januar 2020

Der Hanna-Nagel-Preis, gestiftet 1998 von den seiner zeitigen fünf Karlsruher Präsidentinnen, soll aus Anlass seines 20-jährigen Bestehens bereits im Frühjahr 2020 erneut an eine Bildende Künstlerin aus dem Regierungsbezirk Karlsruhe vergeben werden. Die Bewerberinnen müssen mindestens 40 Jahre alt sein und  im Regierungsbezirk Karlsruhe wohnen und arbeiten. Die Ausschreibung umfasst die Bereiche Malerei, Grafik, Fotografie und Skulptur. Der Wettbewerb gilt dem bisherigen künstlerischen Schaffen, nicht einer einzelnen Arbeit.

Der Preis ist verbunden mit einem Preisgeld in Höhe von 3000 €, einer Ausstel­lung in der Städti­schen Galerie, einem beglei­ten­den ­Ka­ta­lo­g­heft sowie einem Ankauf durch das Regie­rungs­prä­si­di­um ­Karls­ruhe.

Abgabeschluss der Bewerbungen ist Freitag, der 17. Januar 2020 (bei Zusendung per Post gilt das Datum des Poststempels).

Weitere Informationen sowie die Ausschreibung gibt es unter karlsruhe.de.

Kontakt:
Stadt Karlsruhe
Kulturamt-Kulturbüro
Diana Yasmin Haddad
76124 Karlsruhe
Kennwort: Hanna-Nagel-Preis
Tel.: 0721 133-4065
diana.hadda­d(at)­kul­tur.karlsruhe.de

Kunstpreis der Kulturstiftung der Sparkasse Karlsruhe

Bewerbungsschluss: 20. bis 31. Januar 2020

Die Kulturstiftung der Sparkasse Karlsruhe vergibt im März 2020 den 43. Kunstpreis. Aus diesem Anlass veranstaltet sie einen Wettbewerb mit dem Thema: Witz und Ironie.

An dem Wettbewerb können sich Künstler*innen aus dem In- und Ausland beteiligen. Es gibt keine Altersbegrenzung. Zugelassen sind Malerei, Zeichnung, Druckgrafik und Mischtechnik.
Die Jury vergibt drei Preise: 1. Preis: 5.000,- Euro 2. Preis: 3.000,- Euro 3. Preis: 2.000,- Euro
Die preisgekrönten Werke sowie weitere ca. 70 von der Jury ausgewählte Arbeiten aus dem Wettbewerb werden vom 6. bis 25. März 2020 in der Kundenhalle des Sparkassen-Kundenzentrums am Europaplatz in Karlsruhe ausgestellt.

Voraussetzung für die Teilnahme am Kunstpreis-Wettbewerb ist eine Vorab-Onlineregistrierung. NEU: Bitte beachten Sie, dass die Zahl der Registrierungen auf 750 begrenzt ist (die Zählung erfolgt automatisch). Die Vorab-Onlineregistrierung ist ab 20.01.2020 möglich. Sie endet automatisch sobald die Grenze von 750 Registrierungen erreicht ist bzw. spätestens am 31.01.2020. Die Registrierung bedeutet eine Berechtigung zur Teilnahme und zur Einreichung einer Arbeit zum Wettbewerb. Zur Jurierung muss die Originalarbeit eingereicht werden. Die Auswahl für die Ausstellung und die Vergabe der Preise erfolgen weiterhin anonym anhand der Originale.

 

Weitere Informationen sowie die vollständige Ausschreibung gibt es unter kunstpreis.sparkassenstiftungen-ka.de.

Kontakt:
Sparkasse Karlsruhe
Kaiserstraße 223
76133 Karlsruhe
Dr. Peggy Fiess
Tel.: 0721 146-1739
kunstpreis(at)sparkassenstiftungen-ka.de

Sponsors