Mit den „Wedding Advanced Laboratories“ (WAL) erhält die Berliner Hochschule für Technik eines der modernsten Laborgebäude Berlins, an dem die sog. nasschemischen Labore der Hochschule in einem Gebäude unterkommen. Für rund 82 Mio. Euro entstehen an der Luxemburger Straße 10 auf fast 8.000 Quadratmetern Nutzfläche insgesamt 46 Labore, 32 Büros und 6 Seminarräume für die Studiengänge Biotechnologie, Lebensmitteltechnologie, Pharma- und Chemietechnik sowie Bioverfahrenstechnik. Der fünfgeschossige kompakte Neubau wird ab 2025 auch einen markanten Eingang zum Campus der BHT bilden.

Gegenstand des Kunstwettbewerbs sind Entwurf und Ausführung eines oder mehrerer Kunstwerke für den Neubau des Laborgebäudes „Wedding Advanced Laboratories“ (WAL) der Berliner Hochschule für Technik (BHT). Diese sollen einen identitätsstiftenden Bezug zum Campus der BHT und seiner räumlichen, architektonischen und sozialen Situation herstellen und durch künstlerische Qualität und Aussagekraft überzeugen. Für die Realisierung der Kunst am Bau stehen insgesamt bis zu 300.000,00 Euro zur Verfügung.

Die Auslobung erfolgt als offener, zweiphasiger Kunstwettbewerb für professionell tätige bildende Künstler:innen und Künstler:innengruppen. Jede:r Wettbewerbsteilnehmer:in der 2. Phase erhält eine Aufwandsentschädigung in Höhe von 4.000,00 Euro. Für Preisgelder (4 Platzierungen) sind insgesamt 16.000 Euro (inkl. MwSt.) vorgesehen.

Weitere Informationen gibt es unter: ovf-wettbewerbe-aktuell.de

KontaKt

Senatsverwaltung für Kultur und Gesellschaftlichen Zusammenhalt
Kunstvermittlung, Wettbewerbsmanagement:
Dorothea Strube
Mail: strube(at)online.de

Deadline: 18. Juli 2024

DeR eine Newsletter, den
ihr braucht

Wer zukünftig Informationen zu aktuellen Ausschreibungen und zum Programm des Kunstbüros erhalten möchte, kann hier unseren Newsletter abonnieren!

This site is registered on wpml.org as a development site.